News Detail

TLG IMMOBILIEN auch im 3. Quartal 2015 mit positiver Geschäftsentwicklung weiter auf Wachstumskurs (News mit Zusatzmaterial)


DGAP-News: TLG IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Immobilien

2015-11-13 / 07:01


Pressemitteilung

TLG IMMOBILIEN auch im 3. Quartal 2015 mit positiver Geschäftsentwicklung weiter auf Wachstumskurs

- Funds from Operations liegen in den ersten neun Monaten des Jahres 2015 mit EUR 47,8 Mio. um 18,3 % über Vorjahreswert

- Mieterlöse steigen um 9,8 % auf EUR 93,8 Mio. per Ende September 2015

- Kernportfolio seit Jahresbeginn um 18,5 % gewachsen

- EPRA NAV erhöht sich seit Jahresbeginn um 13,4 % auf EUR 16,90 pro Aktie

- Weiterer Ankauf nach Quartalsende in Höhe von EUR 84,6 Mio. sichert Fortsetzung des strategischen Wachstumskurses

- Erhöhte FFO-Prognose für Gesamtjahr 2015 von rund EUR 63 Mio. bestätigt

Berlin, 13. November 2015 - Die TLG IMMOBILIEN AG zeigt auf Grund ihres erfolgreichen Wachstumskurses auch im dritten Quartal 2015 unverändert eine positive Geschäftsentwicklung. Innerhalb der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres erzielte der Konzern Mieterlöse von insgesamt EUR 93,8 Mio. Das entspricht einem Zuwachs von 9,8 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Parallel dazu stiegen die Funds from Operations (FFO) überproportional um 18,3 % auf EUR 47,8 Mio. (9M 2014: EUR 40,4 Mio.).

Die annualisierte Nettokaltmiete im Kernportfolio stieg innerhalb des Berichtszeitraumes auf EUR 122,5 Mio. Der EPRA Leerstand des Kernportfolios lag zum Berichtsstichtag bei 3,3 % und damit um 0,6 Prozentpunkte niedriger als zum Ende des Vorquartals. Die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge im Kernportfolio betrug zum Stichtag 6,7 Jahre. Der EPRA Net Asset Value (EPRA NAV) belief sich zum 30. September 2015 auf EUR 16,90 je Aktie; das entspricht einer Steigerung um 13,4 % seit Jahresbeginn.

Zum Berichtsstichtag am 30. September 2015 umfasste das Portfolio der TLG IMMOBILIEN AG insgesamt 447 Objekte (31.12.2014: 460). Der Immobilienwert des Gesamtportfolios nach IFRS belief sich zum Stichtag auf EUR 1,767 Mrd. und hat sich somit innerhalb des Berichtszeitraumes um 15,8 % erhöht (31.12.2014: EUR 1,526 Mrd.), obwohl die Zahl der im Konzern gehaltenen Liegenschaften leicht zurückging. Der Wert des Kernportfolios stieg durch strategische Akquisitionen weiterer Objekte und infolge der günstigen Immobilienmarktentwicklung um 18,5 % auf rund EUR 1,676 Mrd. (31.12.2014: EUR 1,414 Mrd.). Demgegenüber reduzierte sich das Nicht-Kernportfolio durch Verkäufe um 18,5 % auf EUR 91,5 Mio. (31.12.2014: EUR 112,3 Mio.). Aufgrund der im Berichtszeitraum abgeschlossenen Transaktionen erhöhte sich der Anteil des Kernportfolios am Gesamtwert des Portfolios weiter auf 94,8 % (31.12.2014: 92,6 %).

Auf Like-for-like-Basis ergeben sich vom 30. September 2014 zum 30. September 2015 folgende Veränderungen im Kernportfolio: Die jährlichen Mieterlöse erhöhten sich um 1,8 % auf EUR 105,2 Mio., die durchschnittliche Miete pro m² und Monat stieg um 1,5 % auf EUR 9,96, wobei der Leerstand im Kernportfolio um 0,1 Prozentpunkte auf 3,6 % stieg. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge verringerte sich um 0,7 Jahre auf 7,1 Jahre. Der Wert des Kernportfolios stieg um 4,5 % auf EUR 1.445 Mrd.

Nach dem Berichtsstichtag schloss die TLG IMMOBILIEN AG im November 2015 einen Kaufvertrag über ein Portfolio aus sieben Büroimmobilien und einer Hotelimmobilien an verschiedenen Standorten in Deutschland, unter anderem in Berlin, Dresden und Leipzig. Das Investitionsvolumen beläuft sich dabei auf EUR 84,6 Mio. Die Gesellschaft verfolgt damit weiterhin konsequent ihren angekündigten Wachstumskurs.

Die Finanzierungsstruktur der TLG IMMOBILIEN AG ist weiterhin konservativ, was sich insbesondere im Verhältnis der Nettoverschuldung zum Immobilienvermögen (Net LTV) von 41,1 %, in der Eigenkapitalquote von 45,2 % und in den durchschnittlichen Fremdkapitalkosten von 2,92 % zum 30. September 2015 widerspiegelt. Die bestehenden Darlehen weisen eine durchschnittliche Restlaufzeit von fünf Jahren auf. Neue langfristige Finanzierungen kann die Gesellschaft aktuell zu Kosten von rund 2 % p.a. abschließen.

"Insbesondere der Übergang der im zweiten Quartal angekauften Nahversorgungszentren in unser Portfolio sowie deren erfolgreiche Integration in unsere Plattform haben die positive Entwicklung im Berichtszeitraum maßgeblich mitgeprägt. Außerdem haben wir im dritten Quartal weitere Vermietungen abgeschlossen, darunter zwei größere Einheiten von jeweils mehr als 1.000 Quadratmetern", sagt Peter Finkbeiner, Mitglied des Vorstandes der TLG IMMOBILIEN AG. "Angesichts der unverändert positiven Geschäftsentwicklung und der deutlichen Zuwächse bei den wesentlichen Ergebniskennzahlen in den ersten neun Monaten bestätigen wir unsere zum Ende des ersten Halbjahres angehobene Prognose und gehen weiterhin davon aus, dass die TLG IMMOBILIEN AG 2015 FFO in Höhe von rund EUR 63 Mio. erwirtschaften wird."

Kontakt

Christoph Wilhelm
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2470 6355
E-Mail: christoph.wilhelm@tlg.de
 
Sven Annutsch
Investor Relations
Telefon: +49 30 2470 6089
E-Mail: sven.annutsch@tlg.de
 
 

Über die TLG IMMOBILIEN AG
Die im SDAX notierte TLG IMMOBILIEN AG ist ein führendes Unternehmen für Gewerbeimmobilien in Berlin und Ostdeutschland und steht seit über 20 Jahren für Immobilienkompetenz. Die TLG IMMOBILIEN erzielt stabile Mieteinnahmen, verfügt über einen niedrigen Leerstand und eine sehr gute Gebäudesubstanz sowie hohe Marktexpertise durch ihre Mitarbeiter vor Ort. Als aktiver Portfolio Manager ist die TLG IMMOBILIEN ein Gewerbeimmobilienspezialist für Büro- und Einzelhandelsimmobilien: Sie verwaltet in ihrem hochwertigen Bestand schwerpunktmäßig Büroimmobilien in Berlin und weiteren regionalen Wirtschaftszentren in Ostdeutschland sowie ein regional diversifiziertes Portfolio an Einzelhandelsimmobilien in hoch frequentierten Mikrolagen. Darüber hinaus zählen insgesamt fünf Hotels in Berlin, Dresden und Rostock zu ihrem Portfolio. Die Objekte im Portfolio der TLG IMMOBILIEN zeichnen sich durch gute und sehr gute Lagen und langfristige Miet- bzw. Pachtverträge aus.
Zum 30. September 2015 belief sich der Immobilienwert (IFRS) auf EUR 1,767 Mrd. Der EPRA Net Asset Value je Aktie lag zum selben Stichtag bei EUR 16,90.




+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=MJLNBGFXHE
Dokumenttitel: Kennzahlentabelle


2015-11-13 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



412703  2015-11-13  show this

zurück